Brückenbauen

Stari Most heisst die zum Unesco Weltkulturerbe gehörende Brücke in Mostar. Sie steht symbolisch für die Verbindung zwischen dem christlich-westlichen und islamisch-östlichen Kulturkreis.

Mit unserer Familieneinsatzzeit in Sarajevo sind wir mitten in dieser kulturellen Spannung gelandet. Mehrmals täglich hören wir den Muezzin rufen. Mir gefällt der Klang und unser Gastgeber hat mir gesagt, dass es doch ganz schön sei, wenn die Muslime uns immer wieder ans Gebet erinnern! Daneben stehen dann aber auch die dunklen Seiten. Zum Beispiel die voll-verschleierte Frau, die im OBI mühsam Material für eine Syphon-Reparatur zusammenkauft. Ihr spürte ich ab, dass diese Verhüllung auch eine Last ist und dachte mir: Soll doch der Patriarch, der von ihr verlangt solch umständliche Kleider zu tragen, selber seinen Syphon reparieren.

Egal ob einem die andere Kultur an etwas Wichtiges erinnert oder ob sie einem ärgert: Wir haben erlebt, wie das OM Team hier vor Ort trotz aller Differenzen versucht Brücken zu bauen, Menschen zu begegnen, ihnen dort weiterzuhelfen, wo sie stehen und ihnen in allem mit Gottes Liebe zu begegnen. Auch zur Erfahrung gehört, dass sie in den genau gleichen Alltagsherausforderungen stehen, wie wir sie wohl alle erleben. Mal gehts rund und ein ander Mal gerät man auch aneinander und ist dann überhaupt kein Zeugnis von Gottes versöhnender Liebe mehr.

Dieses alltägliche und oft überhaupt nicht besonders glanzvolle Brückenbauen im übertragenen Sinn ist etwas, das wir mit nach Hause nehmen. Wir sind neu inspiriert worden Menschen in ihrer Eigenart zu begegnen, sie anzunehmen und ihnen in Gottes Liebe zu begegnen, die alle Grenzen und Mauern überwindet.

Jetzt sah ich eine riesige Menschenmenge, so groß, dass niemand sie zählen konnte. Die Menschen kamen aus allen Nationen, Stämmen und Völkern; alle Sprachen der Welt waren zu hören. Sie standen vor dem Thron und vor dem Lamm. Alle hatten weiße Gewänder an und trugen Palmenzweige in der Hand. Mit lauter Stimme riefen sie: »Heil und Rettung kommen allein von unserem Gott, der auf dem Thron sitzt, und von dem Lamm!« (Offenbarung 7.9-10)

_______________

Hier ein kleiner Einblick mit Fotos aus unserer Zeit in Sarajevo:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.